München-Marathon 2014 

Im Jahr 2014 sollte München das Ziel unserer Laufreise sein.

Im Folgenden ein kurzer Reisebericht:

 

Olympiapark München im Oktober 2014

 

Freitag 10.10.2014

Am frühen Morgen treffen wir uns auf dem Oldenburger Bahnhof um den ICE nach München zu besteigen.

Kurzerhand eröffnen wir in unserem Waggon einen Speisewagen und vertreiben uns mit dem Verspeisen von kleinen Leckereien die Zeit. Gegen Mittag sind wir schon in München und besteigen bei strahlendem Sonnenschein die Strassenbahn in Richtung Hotel. Bereits nach wenigen Stationen ist das Best Western in der Dachauer Strasse erreicht und wir bringen erst mal das Gepäck auf die Zimmer.

Nach kurzer Verschnaufpause geht es dann zu Fuß zur Eventarena auf dem Olympiagelände, wo wir unsere Startunterlagen abholen. Da das Angebot auf der Marathon-Messe sehr umfangreich ist, brauchen wir doch einige Zeit um die Halle wieder zu verlassen. Nach einem Rundgang um das Olympiastadion, mit seiner legendären Dachkonstruktion, kehren wir noch in einem Biergarten ein, um etwas die Beine zu erholen und den Magen zu füllen.

Den Abend verbringen wir noch bei einem gemeinsamen Essen unweit unseres Hotels.

 

Beim Abholen der Startunterlagen
von oben links: Dagmar, Stefan, Mark, Heino, Doreen, Guido - unten von links: Bernd, Nicole, Axel, Irmtraud, Olaf

 

Samstag 11.10.2014

Heute steht Sightseeing auf dem Programm! Nachdem wir in die Innenstadt gefahren sind, beschliessen wir gemeinsam eine Busrundfahrt durch München zu unternehmen. Insgesamt drei Rundfahrten werden angeboten. Wir nehmen die Erste, dann die Zweite, dann erst mal etwas Essen gehen und dann auch noch die dritte Rundfahrt (Sitzmarathon)! Das Wetter ist toll, München auch! Da wir ja Sportler sind, gehen wir zu Fuß zurück zum Hotel. Ausklingen lassen wir den Tag wieder mit einem gemeinsamen Abendessen. Spät wird es nicht, alle sind kaputt und morgen ist Marathontag!

 

Auf dem Weg zum Halbmarathon-Start
oben von links: Gerd-Uwe, Mark, Nicole, Bernd, Dagmar, Doreen, Guido - unten von links: Axel, Heino, Ede (Stefan)

 

Sonntag 12.10.2014

Beim Frühstück müssen wir uns bereits von Olaf verabschieden, der sich die ganze Marathonstrecke vorgenommen hat und schon um 10:10 Uhr startet. Der Rest kann gemütlich frühstücken und macht sich dann gegen Mittag auf den Weg zum Halbmarathonstart. Die Strassen- und U-Bahnen sind voll von Läufern und die Stimmung ist gut.

Um 14:00 Uhr startet dann die erste Welle und zehn Minuten später die Zweite. Die Strecke ist brechend voll und auch der Strassenrand ist von unzähligen Zuschauern gesäumt. Der Himmel ist ganz bayrisch...weißblau! Egal wie weit man läuft, anstrengend wird es immer, aber im Ziel ist alle Mühe und Schweiß vergessen. Der Zieleinlauf im Münchner Olympiastadion ist grandios! Erst geht es durch den legendären Marathontunnel und dann eine Runde durch das Stadion. Unzählige Weltklasseathleten sind hier schon gelaufen...ein tolles Gefühl, das dann nur noch beim überqueren der Ziellinie getoppt wird...GESCHAFFT!

Im Innenraum ist der Teufel los, überall lange Schlagen an den Verpflegungsständen. Aber die Sonne scheint und der Kunstrasen ist schön weich!

Diesen Tag lassen wir mit einem ganz besonderen Abendessen in der Münchner Innenstadt ausklingen...Pfefferhaxen im Gasthaus Ayingers.  

 

Die Halbmarathonis sind im Ziel!
oben von links: Ede, Gerd-Uwe, Heino, Mark, Guido, Bernd - unten von links: Nicole, Doreen, Dagmar, Axel

 

Montag 13.10.2014

Gut ausgeschlafen machen wir uns wieder auf den Weg in die Innenstadt. Viel haben wir am Samstag bei der Bustour und am Sonntag während des Laufs gesehen, was wir uns nun in Ruhe anschauen möchten. Auch einige der vielen tollen Geschäfte und Cafés statten wir einen Besuch ab. Viele gehen ihre unterschiedlichen Wege und am späten Nachmittag treffen wir uns im Englischen Garten, im Biergarten am Chinesischen Turm wieder. Nun setzt unerwartet Regen ein und wir nehmen den Bus in Richtung Hotel. Auch den letzten Abend verbringen wir wieder gemeinsam mit einem netten Essen.

 

Dienstag 14.10.2014

Heute geht unsere schöne Reise leider zu Ende. Nach dem Frühstück machen wir uns auf den Weg zum Bahnhof, wo wir den ICE Richtung Hannover besteigen. Für die Rückfahrt gibt es keine direkte Verbindung, wir müssen einmal in Hannover umsteigen. Am späten Nachmittag erreichen wir wieder Oldenburg...die Reise ist zu Ende!

 

Fazit:

Es hat sich wieder mal gelohnt die Koffer zu packen um in der Ferne an einer tollen Laufveranstaltung teilzunehmen.

Eines ist sicher...nächstes Jahr gehen die Mittwochsläufer wieder gemeinsam auf Reise! 

 

 

 

Anzahl der Besucher 

156735